Anfahrt
 
Kontaktformular
Vorname
Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
 

Vergangene Veranstaltungen 2014

ADVENTLICHE STUND
Sonntag | 14.12.2014
14. Dezember 2014 Alpenländische Adventsmusik und Besinnliche Texte, Willi Großer, in der Klosterkirche St. Ottilien, Eintritt frei - Spenden erbeten
Theater "Vielleicht leuchtet er doch"
Samstag | 13.12.2014
Theaterstück von Egbert Rosenplänter. Das Stück spielt auf zwei Ebenen: In der Gegenwart, in die ein Hirte von damals gestellt wird, und in der Zeit der Geburt Christi, in die der Hirte die Menschen von heute hineinholt. Dieses "Hineinholen" geschieht durch Verflechtung beider Zeiten auf der Spielebene. Zwischen den einzelnen Szenen werden Musikstücke aufgeführt oder gemeinsame Lieder gesungen. Und "Nur 'ne Hand voll Tausender" von Lothar Krauth. Der Lärm einer nahen Schießerei scheucht drei ältliche Schwestern aus ihrer häuslichen Ruhe. Zwei vermummte Banditen stürzen ins Zimmer, flüchten vor herannahenden Polizisten durch die Hintertür und lassen in der Eile ihre Beute, einen Sack voller Banknoten, zurück. Nachdem draußen alles ruhig geworden ist, beschließen die Schwestern - zwar angst- aber auch hoffnungsvoll - den Mammon zu behalten. Aus den ungeschickten Bemühungen der frischgebackenen Abenteuerinnen, das Diebesgut vor der braven Haushälterin zu verbergen und sich gegen eine mögliche Rückkehr der Banditen bis an die Zähne zu bewaffnen, ergeben sich zahlreiche komische Verwicklungen, die darin gipfeln, daß die verängstigte Haushälterin die Nervenheilanstalt alarmiert, und aus denen sich das Trio nur durch einen tiefen Griff in den eigenen Sparstrumpf wieder befreien kann. Samstag, den 06. Dezember 2014 - 19:00 Uhr Sonntag, den 07. Dezember 2014- 16:00 Uhr Samstag, den 13. Dezember 2014 - 19:00 Uhr
Weihnachtskonzert Gospelchor Enjoy
Sonntag | 07.12.2014
in der Pfarrkirche St. Johannes in Schmiechen.
Theater "Vielleicht leuchtet er doch"
Sonntag | 07.12.2014
Theaterstück von Egbert Rosenplänter. Das Stück spielt auf zwei Ebenen: In der Gegenwart, in die ein Hirte von damals gestellt wird, und in der Zeit der Geburt Christi, in die der Hirte die Menschen von heute hineinholt. Dieses "Hineinholen" geschieht durch Verflechtung beider Zeiten auf der Spielebene. Zwischen den einzelnen Szenen werden Musikstücke aufgeführt oder gemeinsame Lieder gesungen. Und "Nur 'ne Hand voll Tausender" von Lothar Krauth. Der Lärm einer nahen Schießerei scheucht drei ältliche Schwestern aus ihrer häuslichen Ruhe. Zwei vermummte Banditen stürzen ins Zimmer, flüchten vor herannahenden Polizisten durch die Hintertür und lassen in der Eile ihre Beute, einen Sack voller Banknoten, zurück. Nachdem draußen alles ruhig geworden ist, beschließen die Schwestern - zwar angst- aber auch hoffnungsvoll - den Mammon zu behalten. Aus den ungeschickten Bemühungen der frischgebackenen Abenteuerinnen, das Diebesgut vor der braven Haushälterin zu verbergen und sich gegen eine mögliche Rückkehr der Banditen bis an die Zähne zu bewaffnen, ergeben sich zahlreiche komische Verwicklungen, die darin gipfeln, daß die verängstigte Haushälterin die Nervenheilanstalt alarmiert, und aus denen sich das Trio nur durch einen tiefen Griff in den eigenen Sparstrumpf wieder befreien kann. Samstag, den 06. Dezember 2014 - 19:00 Uhr Sonntag, den 07. Dezember 2014- 16:00 Uhr Samstag, den 13. Dezember 2014 - 19:00 Uhr
Konzert "Die Hirtenmesse"
Sonntag | 07.12.2014
7. Dezember 2014 von Jan Jakub Ryba, Vokalensemble Collegium Canticum München, Thomas Friese, in der Klosterkirche St. Ottilien, Eintritt frei - Spenden erbeten