Anfahrt
 
Kontaktformular
Vorname
Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
 

Vergangene Veranstaltungen 2017

„Bloß a Gschicht“ mit Stephan Zinner
Samstag | 20.05.2017
Eine utopische Kammeroper nach dem gleichnahmigen Buch von Hans Söllner als musikalische Lesung. Mit dem bekannten Kabarettisten und Schauspieler Stephan Zinner (Der Söder am Nockherberg) und den Musikern Peter Pichler und Martin Lickleder. Ort: Rosshof Mering (Thomas Wurm), Beginn 19:30 Uhr. Tickets: VVK bei Schreibwaren Hummel, Mering. Restkarten an der Abendkasse. Preis: 20,50 € incl. VVK-Gebühr, Abendkasse 20,00€. Veranstalter: Stadl-Uni Unterbergen in Kooperation mit ARGE PAARKULT HINTERGRUND Mit seiner Musik und seinen Liedern erreicht Hans Söllner Millionen von Menschen. Seine Texte sind gesellschaftskritisch und antiautoritär. Er ist einer, der gerade heraussagt, was er denkt und fühlt. In Söllners Person spiegelt sich der Widerstand gegen staatliche Willkür und systemimmanente Zwänge. Schon immer. Er ist der letzte politische Volkssänger und „Bayerns einziger Oppositioneller“ im deutschen Sprachraum. Peter Pichler, Kopf der Musiktheaterproduktion „ZUM GÄSTEHAUS Pichler“, München arbeitet seit mehr als 13 Jahren eng mit Hans Söllner als Musiker und Arrangeur zusammen. INHALT In Hans Söllners Buch „Bloß a Gschicht“ machen Hans und sein Heimatdorf Marzoll Ernst mit dem so oft proklamierten kollektiven Aufstand und sagen sich los vom Establishment. „Jetzt fangen wir die Zivilisation noch einmal an – und zwar so, dass wir sie auch fertig machen können.“ Auf der Bühne wird daraus mit Söllners eindrucksvollsten Liedern ein wunderbar bewegender, aufrüttelnder und mitreißender Traum. Die auf bayrisch gesungene Passion des Automechanikers Hans im Ringen mit Liebe, Freiheit und Tod. Mit dieser Veranstaltung findet das schon legendäre PAARKULT OPEN AIR mit HANS SÖLLNER & BAYAMAN`SISSDEM im Juli 2011 auf dem Badanger in Mering seine logische Fortsetzung und rundet es damit ab. Für Söllnerfans und solche, die es werden wollen, ein unbedingtes MUSS.
Frühjahrskonzert Liederkranz
Samstag | 20.05.2017
Der Kinder- und Jugendchor vom Liederkranz Althegnenberg gestaltet ein Frühjahrskonzert mit bekannten Filmmelodien und der Bayerischen Vogelhochzeit.
Zur Geschichte der Protestanten im
Freitag | 19.05.2017
Das Reformationsjahr 2017 nimmt das Bezirksmuseum Dachau zum Anlass, sich der Geschichte der Protestanten im ehemaligen Landgericht Dachau zu nähern. Die innerkirchliche Kritik Martin Luthers an den Missständen in der katholischen Kirche stieß zunächst auch in Bayern auf Sympathien. Die Bauern im Landgericht Dachau blickten über den Lech auf die blutigen Kämpfe ihrer Standesbrüder. Auch in den Klöstern gärte es: In Altomünster trat der Humanist und Theologe Johannes Hausschein, genannt Oecolampadius, für die reformatorische Sache ein. Im Schloss Odelzhausen finden wir Johannes Mathesius einen Zeitgenossen und späteren ersten Biograf Martin Luthers. – Was als Kritik begann, endete mit der Abspaltung der evangelischen Kirche. Doch Bayern blieb gemäß dem Grundsatz cuius regio, eius religio katholisch. Erst vor rund 200 Jahren wanderten die ersten protestantischen Familien in das Dachauer Land ein. In Kemmoden und Lanzenried entstanden die ersten evangelischen Kirchenbauten. Doch wie erging es den andersgläubigen Fremden und wie den alteingesessenen Katholiken. Zuwanderung, Ausgrenzung, Vorurteile und Integration fanden damals statt. Themen der Ausstellung, die zum Nachdenken über aktuelle Parallelen anregen möchten. Bezirksmuseum Dachau Augsburger Str. 3 85221 Dachau Tel 08131/5675-0 Öffnungszeiten Di – Fr 11 – 17 Uhr Sa, So, Feiertag 13 – 17 Uhr
"Gemeinwohl Ökonomie Ein
Dienstag | 16.05.2017
„Die Gemeinwohl-Ökonomie von Christian Felber ist die kluge, nützliche Antwort auf das ökonomische Chaos und das große soziale Leid, welches die Oligarchen des globalisierten Finanzkapitals über die Welt gebracht haben. Ein großartiges, wichtiges Buch!“ Jean Ziegler Liebe Freunde und Kulturinteressierte, für Dienstag den 16ten Mai, wieder um 19 Uhr konnten wir den, auf diesem Gebiet führenden Forscher und Verbreiter der Gemeinwohl-Ökonomie, Christian Felber gewinnen. Achtung: Für den diesen Vortrag, der dieses Mal nicht im Atelier im Kunsthaus, sondern im großen Dachsaal des Altenwerks stattfinden wird, ist eine Kartenvorbestellung angezeigt.
Orgelkonzert "TeDeum"
Sonntag | 14.05.2017
Festliches Konzert zum Muttertag zugunsten des Kinderhospizes in Bad Grönenbach - Marius Popp - Klosterkirche