Anfahrt
 
Kontaktformular
Vorname
Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
 

Veranstaltungen

Stress im Champus-Express
Freitag | 03.01.2020 | 19:30 Uhr
Ehem. Gasthaus Eder, Hofhegnenberg
Bahnfahren ist für Sie wie saures Rhabarberkompott ? Sie sind unzufrieden mit dem Fahrgastpersonal ? Oder scheitern Sie bereits am Preissystem ? Glückwunsch! Denn nach dieser Fahrt werden Sie ihre Bahn wieder so richtig zu schätzen wissen ! Wetten…? Begleiten Sie Rudolf und Kati bei ihrem spektakulären Überfall auf das Bordbistro im „ Champus- Express“. Einer privatisierte Zuglinie mit gut situierten Fahrgästen, die auf der Fahrt bis Wien mit einem exklusivem Champus-Angebot verwöhnt werden sollen. Die Umsetzung wird dabei für das Räuberduo ebenso genial wie einfach: Das Bordbistro wird überfallen, die prall gefüllte Kasse an sich genommen und der einzige Zwischenhalt, kurz vor Wien, zum Verschwinden genutzt. Allerdings machen die Tücken einer Bahn- Privatisierung selbst vor unseren Räubern nicht halt. So wird das Bordbistro überfallen, die Kasse auch an sich genommen: Nur der Zwischenhalt zum Verschwinden, fällt aus „ Wegen einer Störung im Betriebsablauf .“„ Und so wird der Überfall nun für unsere Räuber bis zur Ankunft in Wien zum Spießrutenlauf, bei dem sich die Frage stellt, was für das Publikum lustiger ist: Das immer wieder neue Improvisationstheater unseres Räuberpärchens, das ständige Versteckspiel mit der Beute oder das zur Privatisierung verdammte Personal !??
Urteilen Sie selbst und freuen Sie sich auf ein Theatererlebnis, das Sie nah am Ohr nach Hause verfolgt.
Stresss im Champus-Express
Samstag | 04.01.2020 | 19:30 Uhr
Ehem. Gasthaus Eder, Hofhegnenberg
Bahnfahren ist für Sie wie saures Rhabarberkompott ? Sie sind unzufrieden mit dem Fahrgastpersonal ? Oder scheitern Sie bereits am Preissystem ? Glückwunsch! Denn nach dieser Fahrt werden Sie ihre Bahn wieder so richtig zu schätzen wissen ! Wetten…? Begleiten Sie Rudolf und Kati bei ihrem spektakulären Überfall auf das Bordbistro im „ Champus- Express“. Einer privatisierte Zuglinie mit gut situierten Fahrgästen, die auf der Fahrt bis Wien mit einem exklusivem Champus-Angebot verwöhnt werden sollen. Die Umsetzung wird dabei für das Räuberduo ebenso genial wie einfach: Das Bordbistro wird überfallen, die prall gefüllte Kasse an sich genommen und der einzige Zwischenhalt, kurz vor Wien, zum Verschwinden genutzt. Allerdings machen die Tücken einer Bahn- Privatisierung selbst vor unseren Räubern nicht halt. So wird das Bordbistro überfallen, die Kasse auch an sich genommen: Nur der Zwischenhalt zum Verschwinden, fällt aus „ Wegen einer Störung im Betriebsablauf .“„ Und so wird der Überfall nun für unsere Räuber bis zur Ankunft in Wien zum Spießrutenlauf, bei dem sich die Frage stellt, was für das Publikum lustiger ist: Das immer wieder neue Improvisationstheater unseres Räuberpärchens, das ständige Versteckspiel mit der Beute oder das zur Privatisierung verdammte Personal !??
Urteilen Sie selbst und freuen Sie sich auf ein Theatererlebnis, das Sie nah am Ohr nach Hause verfolgt.
Stress im Champus-Express
Sonntag | 05.01.2020 | 18:00 Uhr
Ehem. Gasthaus Eder, Hofhegnenberg
Bahnfahren ist für Sie wie saures Rhabarberkompott ? Sie sind unzufrieden mit dem Fahrgastpersonal ? Oder scheitern Sie bereits am Preissystem ? Glückwunsch! Denn nach dieser Fahrt werden Sie ihre Bahn wieder so richtig zu schätzen wissen ! Wetten…? Begleiten Sie Rudolf und Kati bei ihrem spektakulären Überfall auf das Bordbistro im „ Champus- Express“. Einer privatisierte Zuglinie mit gut situierten Fahrgästen, die auf der Fahrt bis Wien mit einem exklusivem Champus-Angebot verwöhnt werden sollen. Die Umsetzung wird dabei für das Räuberduo ebenso genial wie einfach: Das Bordbistro wird überfallen, die prall gefüllte Kasse an sich genommen und der einzige Zwischenhalt, kurz vor Wien, zum Verschwinden genutzt. Allerdings machen die Tücken einer Bahn- Privatisierung selbst vor unseren Räubern nicht halt. So wird das Bordbistro überfallen, die Kasse auch an sich genommen: Nur der Zwischenhalt zum Verschwinden, fällt aus „ Wegen einer Störung im Betriebsablauf .“„ Und so wird der Überfall nun für unsere Räuber bis zur Ankunft in Wien zum Spießrutenlauf, bei dem sich die Frage stellt, was für das Publikum lustiger ist: Das immer wieder neue Improvisationstheater unseres Räuberpärchens, das ständige Versteckspiel mit der Beute oder das zur Privatisierung verdammte Personal !??
Urteilen Sie selbst und freuen Sie sich auf ein Theatererlebnis, das Sie nah am Ohr nach Hause verfolgt.
LesBar
Dienstag | 04.02.2020 | 19:30 Uhr
Eventbistro im Parkett-Stadl, Hörbach
Offene Lesebühne in Hörbach.
Lassen Sie die Magie des Lesens und des Vorlesens auf sich wirken. Wir sind schon sehr gespannt auf die Vorleser, die Geschichten und deren Zuhörer.
Jeder kann mit machen. Vorlesen können Sie Buchkapitel, Gebrauchsanleitungen oder Kurzgeschichten, egal ob von bekannten Autoren oder sogar selbst geschrieben. Es kann 3 Minuten dauern oder auch eine Viertelstunde. Lustig, nachdenklich oder einfach nur schön – alle Geschichten finden an diesem Abend Zuhörer. Wer Lust darauf hat, nimmt am Vorlesetisch Platz und begeistert die Gäste. Sie können aber auch zum Zuhören, Lachen und Nachdenken an diesem Abend bei uns sein. Lassen Sie sich inspirieren, vielleicht wollen Sie dann beim nächsten Mal selbst vorlesen.
„Tom & Flo – Sound der 60er Jahre“
Samstag | 08.02.2020 | 20:00 Uhr
Gasthof Widmann, Egling
Sound der 60er Jahre
...Wiederholungstermin, weil es im April soooo schön war !
Tom & Flo lassen den Sound der 60er Jahre zu neuem Leben erwachen. Mit Gitarre, Kontrabass, zwei klasse Stimmen und der rechten Portion Charme gelingt es ihnen, Jung und Alt zu begeistern. Die beiden Musiker liefern keine Oldie-Show ab, sie konzentrieren sich auf das Wesentliche und gerade deshalb klangen die Beatles, Simon & Garfunkel und die Everly Brothers selten frischer und authentischer. Nicht nur Hörgenuss vom Feinsten, sondern auch eine Augenweide, wenn Instrumente und Stimmbänder impulsiv und ausdrucksstark zum Schwingen gebracht werden. Mit ihren eigenen Songs geben sie ihrem Auftritt eine weitere persönliche Note und beweisen ihr Gespür für einprägsame Melodien. Angesiedelt irgendwo zwischen Eleganz und dem Groove, der unter die Haut geht. http://www.tomundflo.com/